25.05.2020 Cash Savage And The Last Drinks

Die Australierin Cash Savage ist eine außergewöhnliche Sängerin. Die Nichte von Conway Savage, der bis zu seinem Tod 27 Jahre lang Mitglied bei Nick Caves Bad Seeds war, versucht der auseinanderfallenden Welt ihre Stimme entgegenzusetzen. Eine Stimme, die laut und durchdringend die umgebende Kakophonie durchteilt. Sie singt Lieder über Politik, Trauer, Ärger und Wut. Seit 2009 macht sie das zusammen mit ihrer Band The Last Drinks. Anfangs waren das wechselnde Musikerinnen und Musiker aus ihrer Heimatstadt Melbourne. Wer gerade Zeit hatte, kam mit auf die Bühne. Im Lauf der Jahre entwickelte sich eine Art Stammbesetzung, zumal 2013 auch die Aufnahmen für das erste Album „The Hypnotiser“ und erste größere Touren anstanden. Inzwischen hat sich die Band zu einer kraftvollen Begleitung entwickelt. Der krachige Indie-Rock legt keinen gesteigerten Wert darauf als schön empfunden zu werden. Stattdessen schneiden die Gitarrenwände vor allem live die Umstände kaputt, während das Schlagzeug sich durch die Takte hämmert und Savage ihre wütenden Zeilen ausspuckt. Das hat etwas von Patti Smith, aber auch vom britischen New Wave der 80er. Auf zwei weiteren Alben, „One of Us“ von 2016 und „Good Citizens“ von 2018 haben Cash Savage & The Last Drink ihre Klingen noch weiter geschärft.

25.05.2020 Cash Savage And The Last Drinks
TYDE Studios, Matthiesstraße 14-16, 44147 Dortmund
Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr

Tickets (print@home oder mobile):
exklusiv auf  www.tickets.feineshows.de 

Präsentiert von Feine Gesellschaft, 
Eldoradio, Bedroomdisco, Last Junkies On Earth